steuerengel-mittelstand

Mittelstand

Mittelständler sind es gewohnt, flexibler zu agieren und Entscheidungen schneller zu trreffen. Umso wichtiger ist es, dass man sich in wirtschaftlichen Dingen voll auf seine Partner verlassen kann. Diese Verantwortung nehmen wir gerne wahr.

Erbschaftsteuer, Gewerbesteueranpassung, Forderungsmanagement- die Liste der Finanz- und Steuerthemen, mit denen sich kleinere und mittlere Unternehmen heute beschäftigen müssen, lässt sich endlos fortführen. Deshalb ist für unsere Mandanten so wichtig, in uns einen Partner zu haben, der weiß was er tut und all das mitbringt, was für den Mittelstand unverzichtbar ist:

Erfahrung in mittelstands-spezifischen Steuer und Finanzthemendie Fähigkeit, komplexe Themen einfach zu erklären, Präzision, Zuverlässigkeit, Termintreue.

Und weil wir selbst Mittelstand sind und uns deshalb gerne die Zeit nehmen, die gute Beratung eben braucht, sind wir bei vielen kleinen und mittleren Unternehmen der Region ein gern gesehener Partner.

Was wir für Sie tun können:

Natürlich nutzen die meisten unserer Mandanten nicht alle Services, die wir bieten. Aber es ist gut zu wissen, dass wir Ihnen in (fast) allen steuerlichen und kaufmännischen Fragen weiterhelfen können.

  • Steuererklärung und Jahresabschlüsse nach HGB
  • Einnahmen-Überschuss Rechnung gem. § 4.3 EStG
  • Steuergestaltungsberatung
  • Lohn und Finanzbuchhaltung
  • Lohngestaltungsberatung
  • Einspruchsverfahren
  • Betreuung von Betriebsprüfungen
  • Beratung in Erbschafts- und Schenkungssteuererlichen Angelegenheiten
  • EG-Sachverhalte/Umsatzsteuer

Service

Ihre individuelle Checkliste zur ESt-Erklärung

Mit unserer Einkommensteuer-Checkliste sorgen Sie problemlos dafür, dass Sie die Unterlagen für Ihre Steuererklärung vollständig bei uns einreichen. So ist gewährleistet, dass wir den Fall zügig bearbeiten und das bestmögliche Ergebnis für Sie erzielen können.

Klicken Sie auf das Bild und Sie können sofort loslegen.

Aktuelle Meldungen

Blitzlicht Oktober 2018

In der aktuellen Ausgabe
lesen Sie u.a.

  • Verschmelzung nach Forderungsverzicht gegen Besserungsschein kann verdeckte Gewinnausschüttung auslösen
  • Zuordnung des verrechenbaren Verlusts bei unentgeltlicher Übertragung eines Kommanditanteils
  • Anwendung der Fahrtenbuchmethode nur bei belegmäßigem Nachweis aller Aufwendungen
  • Verkauf von Champions-League-Finaltickets unterliegt nicht der Einkommensteuer
  • Abzug von Unterhaltsaufwendungen als außergewöhnliche Belastung
  • Schadensersatz wegen überhöhter Einkommensteuerfestsetzung ist kein Arbeitslohn
  • Zufluss des Arbeitslohns bei Erhalt von Tankgutscheinen vom Arbeitgeber für mehrere Monate im Voraus
  • Zur Besteuerung von Liquidationszahlungen nach Auflösung einer Stiftung
  • Kein Wechsel von der degressiven Abschreibung zur Abschreibung nach der tatsächlichen Nutzungsdauer
  • Betriebskosten müssen nach tatsächlicher Wohnfläche abgerechnet werden
  • Keine Erbschaftsteuerbefreiung für ein Familienheim bei krankheitsbedingtem Wohnungswechsel innerhalb des Hauses
  • Berichtigung einer Rechnung bei unrichtigem Umsatzsteuerausweis

Weitere Informationen finden Sie hier…

Ihre Termine zur Steuer