Blog

Die Diskussion über die sogenannten Share Deals steht schon länger im Raum. Bei diesen Deals fällt nämlich keine Grunderwerbsteuer an, wenn nicht das Grundstück an Personen- und Kapitalgesellschaften übertragen wird, sondern nur die Anteile daran.
Aus diesem Grund wurde nun die Anteils-Schwelle für die Deals von 95% auf 90% gesenkt. Und die Behaltensfristen von fünf auf zehn Jahre erhöht. Von Bedeutung ist dabei, dass mit der neuen Regelung, die am 1.07.2021 in Kraft tritt, in Zukunft auch grundbesitzende Kapitalgesellschaften die Grunderwerbsteuer zahlen sollen. Unter der Voraussetzung, dass ein Gesellschaftswechsel von 90% innerhalb von zehn Jahren erfolgt.
Tipp: Wenn innerhalb einer Gesellschaft ein Grundstück enthalten ist und Anteile übertragen werden sollen, sollten Sie sich von Ihrem Steuerberater, über steuerliche Konsequenzen aufklären lassen.

Strom, Wasser, Abwasser etc. als Nebenkostenleistungen bei Vermietungen?

Allgemein gilt, dass der Vermieter, die Leistungen von Strom, Wasser, Wärme und Abwasser erbringen muss. Jedoch ist damit noch nicht geklärt, ober er dafür noch die Umsatzsteuer berechnen muss und falls ja, zu welchem Steuersatz?! Wir unterscheiden…

Kassenführung bei geringfügigen Mängeln

Wenn Sie ein Unternehmer sind und Ihre Aufzeichnungen gem. EstG oder einem anderen Steuergesetz (bspw. UstG) aufzeichnen, unterliegen Sie den Pflichten der Grundsätze der ordnungsgemäßen Buchführung (GoB). Diese beinhalten, dass die Bücher…

Verteilung von Erhaltungsaufwendungen im Zuge der Vermietungseinkünfte

Wenn Sie Eigentümer einer Immobilie sind, bspw. einem Haus oder einer Wohnung und diese zu Wohnzwecken vermieten, hält § 82b Abs. 1 EStDV eine Besonderheit für Sie offen . Unter der Berücksichtigung, dass die Immobilie Ihrem Privatvermögen…

Was genau kennzeichnet Weiterberechnungen und wie sind diese richtig zu gestalten?

Zusätzlich zu einem Honorar, welche z.B. Freiberufler beziehen, werden Weiterberechnungen aufgestellt. Diese beinhalten weitere Ausgaben, die für den Auftrag angefallen sind und im Zuge der Leistungsvereinbarung zu einer Weiterberechnung vorgesehen…

Wissen Sie, was durchlaufende Posten sind und wie diese in der Buchhaltung abzubilden sind?

Zunächst wird ein durchlaufender Posten im Steuerrecht als Betrag bezeichnet, dieser Betrag wird im Namen eines anderen vereinnahmt und verausgabt. Des Weiteren verweilt der durchlaufende Posten nur kurzfristig im Unternehmen, da dieser in…

Vereinfachte Anpassung der Steuervorauszahlungen weiterhin möglich

Bis zum 31.12.2021 werden weiterhin vereinfachte Anträge auf Anpassung der Steuervorauszahlungen gewährt. Für Rückfragen können Sie gerne auf unserer Homepage www.steuerengel.com einen Telefontermin buchen.