Update zur Corona-Pandemie:
Die NRW-Soforthilfe 2020 für Kleinbetriebe, Freiberufler, Solo-Selbstständige und Gründer wird ab Freitag, den 27.03.2020, in Kraft treten und kann beantragt werden.
– 9.000 Euro: bis zu fünf Beschäftigte (Bundesmittel)
– 15.000 Euro: bis zu zehn Beschäftigte (Bundesmittel)
– 25.000 Euro: bis zu fünfzig Beschäftigte (Landesmittel)
Voraussetzung:
– Das Unternehmen muss vor der Corona-Krise wirtschaftlich gesund gewesen sein
– In Folge der Corona-Krise haben sich die Umsätze im Vergleich zum Vorjahresmonat mehr als halbiert oder die vorhandenen Zahlungsmittel reichen nicht aus, um den Zahlungsverpflichtungen des Unternehmens (z.B. Mieten) nachzukommen oder der Betrieb wurde auf behördliche Anordnung geschlossen
Die Anträge können elektronisch auf der Internetseite des Landes NRW erstellt werden.