„NRW-Soforthilfe“: Antragsverfahren bis zum 31.05.2020
9.000 Euro für Antragsberechtigte mit bis zu 5 Beschäftigten
15.000 Euro für Antragsberechtigte mit bis zu 10 Beschäftigten
25.000 Euro für Antragsberechtigte mit bis zu 50 Beschäftigten
Antragsberechtigt sind:
gemeinnützige Vereine, die unternehmerisch tätig sind Unternehmerisch tätig sind
Vereine, die einen wirtschaftlichen Geschäftsbetrieb (z.B. Verkauf von Getränken und Speisen auf Turnieren, Pensionspferdehaltung, Getränkeautomaten, etc.) betreiben
Voraussetzung: erhebliche Finanzierungsengpässe und wirtschaftliche Schwierigkeiten in Folge von Corona. Dies wird angenommen, wenn mehr als die Hälfte der Aufträge aus der Zeit vor dem 1. März durch die Corona-Krise weggefallen ist (d.h. sich das Volumen des
Auftragsbestandes mehr als halbiert hat) oder die Umsätze gegenüber dem Vorjahresmonat mehr als
halbiert sind (für einen noch im März gestellten Antrag werden die Umsätze im Monat März 2020 gegenüber dem Monat März 2019 zugrunde gelegt. Wird der Antrag im April 2020 gestellt, ist der Vergleichsmonat April 2019. Kann der Vorjahresmonat nicht herangezogen werden (z.B. bei Gründungen), gilt der Vormonat oder die Möglichkeiten den Umsatz zu erzielen durch eine behördliche Auflage im Zusammenhang mit der COVID-19 Pandemie massiv eingeschränkt wurden oder die vorhandenen Mittel nicht ausreichen, um die kurzfristigen Verbindlichkeiten des Unternehmens (bspw. Mieten, Kredite für Betriebsräume, Leasingraten) zu zahlen
Zugang zum Förderportal: https://soforthilfe-corona.nrw.de
„Soforthilfe Sport“: Antragsverfahren bis zum 15.05.2020
Für die Unterdeckung, die im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie entstanden ist, wird eine Hilfe i.H.v. 60% des nachgewiesenen Förderbedarfs, max. 50.000 €, in Form eines nicht rückzahlbaren Zuschusses gewährt.
Antragsberechtigt ist jeder Sportverein in NRW, der Mitglied in einer Mitgliedsorganisation des LSB NRW (z.B. Kreis- bzw. Stadtsportbund oder Fachverband) ist und eine 7-stellige LSB-Vereinskennziffer besitzt und als gemeinnützig anerkannt ist
Zugang zum Förderportal: https://foerderportal.lsb-nrw.de
„Landesprogramm 1000×1000“: Antragsverfahren ab dem 02.03.2020 (Antrag bis 31. Mai stellen)
Nicht rückzahlbarer Zuschuss in Form einer Festbetragsfinanzierung i.H.v. 1.000 Euro zur Förderung des Engagements der Sportvereine
Antragsberechtigt sind Sportvereine, die gemeinnützig anerkannt und Mitglied in einem dem LSB NRW angeschlossenen Fachverband sowie dem zuständigenStadt- bzw. Kreissportbund sind.
Aufgrund der Corona-Pandemie ist jeder Verein in 2020 antragsberechtigt!
Förderfähig sind Maßnahmen, die in 2020 durchgeführtwerden bzw. wurden und sich einem der insgesamt siebenFörderschwerpunkte zuordnen lassen: Kooperation Sportverein mit Schulen, Kooperation Sportverein mit Kindertageseinrichtungen, Integration, Inklusion,
Gesundheitssport, Sport der Älteren, Mädchen und Frauen im Sport
Die zuwendungsfähigen Ausgaben dürfen für die Maßnahme 1.000 Euro nicht überschreiten
Zugang zum Förderportal: https://foerderportal.lsb-nrw.de
„Förderung der Übungsarbeit“: Antragsverfahren ab dem 02.03.2020 (Antrag bis 31. Mai stellen)
Nicht rückzahlbarer Zuschuss in Form einerFestbetragsfinanzierung zur Förderung der Übungsarbeit
• Der Festbetrag bemisst sich nach Zuschusseinheiten
• Höhe des Zuschusses für eine Zuschusseinheit wird jährlich nach Maßgabe der verfügbaren Haushaltsmittel festgelegt
• 2020: Festlegung erfolgt nach dem Antragsverfahren
• 2019: 90,29 € = 1 Zuschusseinheit
Die Zahl der dem Antragsteller zustehenden Zuschusseinheiten richtet sich nach der Vereinsgröße, Anzahl der durchgeführter Übungsstunden und Anzahl der Übungsleiter (siehe angefügte Tabelle)
Antragsberechtigt sind Sportvereine, die gemeinnützig anerkannt und Mitglied in einem dem LSB NRW angeschlossenen Fachverband sowie dem zuständigenStadt- bzw. Kreissportbund sind. Zusätzlich muss der Trainingsbetrieb von anerkannten Übungsleitern/Übungsleiterinnen im Mindestumfang von 75 Übungsstunden durchgeführt werden.
Aufgrund der Corona-Pandemie ist jeder Verein in 2020 antragsberechtigt!
Zugang zum Förderportal: https://foerderportal.lsb-nrw.de
Antragsverfahren: Antragsjahr ist das Kalenderjahr. DerAntrag ist bis zum 31.05. des Antragsjahres einzureichen.
Der Antrag kann schriftlich mit einem Antragsformular oderonline auf der Homepage des Landessportbundes NRW,
www.lsb-nrw.de, gestellt werden. Später eingehendeAnträge werden nach der Reihenfolge ihres Einganges beimLandessportbund NRW bearbeitet. Es besteht aber keineGarantie mehr, dass noch entsprechende Fördermittel zurVerfügung stehen.